Wie lernt man programmieren? #2

Wie lernt man programmieren? #2

10. Oktober 2016Tags: Keine Kommentare Daniel Gutjahr

Programmieren heißt nicht einfach nur stumpf auswendig gelernte Befehle runterzutippen. Richtig zu programmieren heißt viel mehr Lösungen zu finden, wo noch keine vorhanden sind; Fehler zu finden, welche vielleicht nur aus einem falsch eingerückten Satz oder einem fehlenden Semikolon bestehen; dafür aber tief im Code vergraben und nach einem 10 Stunden Tag kaum auffindbar. Programmieren bedeutet ebenfalls, sich mit Technologie und deren Weiterentwicklung zu beschäftigen. Ein Beispiel dafür sind Apps. Zu Beginn von Android und iOS gab es zwar auch schon einige Programmierer. Die Anzahl selbiger nahm jedoch in den letzten Jahren bedeutend zu, sodass ein Unternehmen, welches halbwegs am Zahn der Zeit agieren möchte mindestens eine mobile-optimierte Seite haben sollte und je nach angebotenem Produkt/Dienstleistung eine eigene App.

Es gibt durchaus einige Programmierer, aber woher weiß ein Kunde/Auftraggeber, ob er es mit einem guten, bzw. zuverlässigen Programmierer zu tun hat? Neben der Fähigkeit Probleme zu lösen, kann ein guter Programmierer auch die Anforderungen von seinem Auftraggeber wunschgemäss umsetzen, bzw. diesen beraten was möglich ist und welcher Arbeitsaufwand damit verbunden ist. Demzufolge sollte ein fähiger Programmierer nicht nur mit Maschinen, sondern auch mit Menschen kommunizieren können.

Ruhe bewahren ist ebenfalls sehr wichtig. IT kommt manchmal in sehr kritischen Umgebungen zum Einsatz, beispielsweise in einem Krankenhaus, beim Militär oder bei einer Bank. Auch hier kommt es zu Fehlern oder Problemen. Um diese effizient und nachhaltig zu lösen, bedarf es einer Persönlichkeit, welche unter Druck seine Fähigkeiten einsetzen kann. Auch sollte man sich vor Augen führen, dass jeder Programmierer irgendwo anfängt und das klein. Deswegen beginnen viele Tutorials mit Hallo World an und nicht mit “Heute schreiben wir ein Programm für den Raketenfuhrpark der NASA”. 😉

Woran beurteilen Sie die Fähigkeiten eines Programmierers? Diskutieren Sie gerne mit! Wir freuen uns auf einen regen Meinungsaustausch.

Sie können gerne Ihre Meinung mit uns teilen, sei es hier oder auf Facebook, bzw. Xing.

Ihr Bundesverband für Young IT-Professionals in der Finanzwirtschaft e.V.

Hier geht es zu Teil 1.

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Popular Posts

Verbandsgründung
Verbandsgründung
Der Bundesverband für Young IT-Professionals in der Finanzwirtschaft befindet sich in der Gründungsphase. Nach Zusammenstellung des Gründungsteams beginnt die Planung der Gründungsversammlung, die im Laufe des Jahres stattfinden soll. Die Bekanntgabe des genauen Termins erfolgt in einer separaten Einladung. Parallel läuft der Aufbau einer Internetpräsenz des Verbandes, die mit der Veröffentlichung dieser Website ihre Anfänge […]
read more ←
Was ist eigentlich ein partizipativer Führungsstil? – #1
Was ist eigentlich ein partizipativer Führungsstil? – #1
Ein partizipativer Führungsstil – Was ist das eigentlich? In unserer zweiwöchigen Serie zeigen wir Ihnen die Vorteile und Nachteile eines solchen Führungsstils. Ein partizipativer Führungsstil zeichnet sich dadurch aus, dass die Meinungen und Gedanken der Mitarbeiter in den Entscheidungsprozess eingebunden werden. Die Führungskraft muss hierbei lernen, sich im Hintergrund zu halten. Daraus resultiert ein erhöhtes […]
read more ←
Potenziale analysieren und nutzen lernen – #2
Potenziale analysieren und nutzen lernen – #2
Um eine ausführliche Potentialanalyse durchführen zu können, müssen bestimmte Kriterien beachtet und erfasst werden (falls es noch nicht geschehen ist). Durchführung der Potentialanalyse In der Vorbereitung auf die Potentialanalyse sollten die Führungsverantwortlichen erfassen, mit welchen Kompetenzen und Fähigkeiten ein Mitarbeiter innerhalb des Projektes ausgestattet sein sollte, wie die Messung des Potentials vorgenommen wird, mit welchen […]
read more ←

Pin It on Pinterest

Share This